Queer, inter und trans: Was bedeuten die Begriffe?

0

Das englische Wort “gender” bedeutet so viel wie “soziales Geschlecht”, es meint die Geschlechtsidentität eines Menschen. Gender bezieht sich also nicht auf das biologische Geschlecht, sondern auf jenes, das eine Person sich selbst zuschreibt. Es kann, aber muss nicht mit dem biologischen Geschlecht übereinstimmen.

Das englische Wort “fluid” bedeutet so viel wie “flüssig” oder “liquide”. Mit der Bezeichnung genderfluid werden Geschlechtsidentitäten beschrieben, die sich im Fluss, in Bewegung befinden. Sie können sich also verändern.

Menschen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit Menschen des anderen Geschlechts eingehen, werden als heterosexuell bezeichnet. Diese Bezeichnung setzt voraus, dass alle Menschen einem von zwei Geschlechtern angehören. Das “Hetero” im Begriff Heterosexualität kommt aus dem Griechischen und bedeutet “ungleich”.

Menschen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit Menschen des gleichen Geschlechts eingehen, werden als homosexuell bezeichnet. Diese Bezeichnung setzt voraus, dass alle Menschen einem von zwei Geschlechtern angehören. Das “Homo” im Begriff Homosexualität kommt aus dem Griechischen und bedeutet “gleich”.

“Inter” steht für “zwischen”. Die Körper von Intersexuellen haben bei der Geburt Ähnlichkeit mit beiden Geschlechtern – sei es genetisch, hormonell oder anatomisch.

Umgangssprachlich für Frauen, die emotionale und sexuelle Beziehungen mit anderen Frauen führen.

Die deutsche Abkürzung LSBTIQ steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Inter* und Queers. Oft wird auch die englische Abkürzung verwendet (LGBTIQ: Lesbians, Gays, Bisexuals, Transgender, Intersex und Queers). Manchmal steht am Ende der Abkürzungen ein Sternchen oder ein Plus, um weitere, nicht benannte Identitäten einzubeziehen.

Regenbogenfahne: Sie wird international als Zeichen der Verbundenheit oder Solidarität mit der LGBTIQ-Szene verwendet.
Regenbogenfahne: Sie wird international als Zeichen der Verbundenheit oder Solidarität mit der LGBTIQ-Szene verwendet. (Quelle: nktwentythree/getty-images-bilder)

Non-binäre Menschen besitzen eine geschlechtliche Identität, die weder ganz weiblich, noch ganz männlich ist.

Menschen, die viele Geschlechtsidentitäten haben, kann das Wort polygender beschreiben. Eine Person, die polygender ist, kann die unterschiedlichen Geschlechtsidentitäten gleichzeitig, aber auch abwechselnd empfinden. Synonym wird der Begriff multigender benutzt.

Der Begriff bezeichnet allgemein sexuelle Orientierungen oder geschlechtliche Identitäten, die von der Heterosexualität abweichen. Es gibt aber auch Menschen, die sich zwar als queer bezeichnen, aber nicht als lesbisch, schwul, bi, inter oder trans. Sie können oder wollen sich nicht in die gesellschaftlich vorgefertigten Kategorien wie Mann/Frau oder transgeschlechtlich/cisgeschlechtlich einordnen lassen.

Leave A Reply