So wurde Schumacher von seiner Mama Corinna gefeiert

0

Der schwere Unfall in Silverstone überschattete das Rennen. Was unterging: Mick Schumacher fuhr vom vorletzten Platz in die Punkte – seine ersten F1-Zähler.

Was für ein Rennen von Mick Schumacher: Nach dem Horror-Crash von Mercedes-Pilot George Russell und Alfa-Romeo-Fahrer Zhou Guanyu (mehr dazu lesen Sie hier) holte der Sohn von Rennfahrerlegende Michael sensationell seine ersten Punkte in der Formel 1, kam als Achter ins Ziel. Und das, obwohl er als Vorletzter an den Start ging.

Schumachers Teamchef hofft auf eine befreiende Wirkung der ersten WM-Punkte für den Haas-Piloten. “Zumindest geht jetzt hoffentlich einiges von dem Druck weg und er kann freier fahren”, sagte Haas-Rennleiter Günther Steiner nach dem spektakulären Grand Prix in Silverstone.

“Wir konnten es fast gar nicht glauben”

Mit einer bravourösen Leistung war Schumacher am Sonntag nach vorn gestürmt. “Das ist gut für Mick. Wir konnten es fast gar nicht glauben, was da passiert ist”, sagte Steiner.

Auch die Familie von Mick Schumacher war vor Ort. Wie die “Bild” berichtet, funkte Corinna Schumacher ihrem Sohn nach Abstellen des Autos zu: “Micki, ich bin mega stolz auf dich. Mega gemacht, Schatz!” Auch Schwester Gina soll “Super” reingerufen haben. Zudem bespritzte sie ihren Bruder demnach mit Champagner. Mick sagte der Zeitung danach: “Das ist natürlich schön alle hier zu haben. Ich glaube, wir werden heute Abend alle Spaß haben.”

Leave A Reply