Wie gesund sind Pekannüsse wirklich?

0

Die amerikanischen Ureinwohner nutzten Pekannüsse als Grundnahrungsmittel. Zu Recht? Oder stecken in den Nüssen gar nicht so viele Nährstoffe?

Nicht nur die amerikanischen Ureinwohner wussten die Nährwerte der Pekannuss zu schätzen und nutzten sie als Grundnahrungsmittel. Auch heute gehören die Nüsse unter anderem zur Nahrung, die Astronauten mit in den Weltraum nehmen. Kein Wunder – in Pekannüssen stecken viele wichtige Nährstoffe.

Diese Nährstoffe stecken in Pekannüssen

Die Nährstoffe, darunter wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalium, Phosphor und Kalzium, unterstützen verschiedene Stoffwechselfunktionen und wirken sich unter anderem positiv auf Knochen und Zähne aus. Die reich vorhandenen Proteine sorgen gemeinsam mit den B-Vitaminen für gesunde Muskeln und Nerven. Vitamin A schützt Schleimhäute und Augen. Rund 150 Gramm der Nuss decken zudem die empfohlene tägliche Zinkmenge.

Besonders gesund: Pekannüsse enthalten das Spurenelement Selen. Dieses bindet beispielsweise Schwermetalle und trägt somit zur Entgiftung des Körpers bei.

Nährwerttabelle: Das steckt unter anderem in Pekannüssen

Inhaltsstoff (pro 100 Gramm) Menge
Magnesium 121 mg
Eisen 2,5 mg
Kalium 410 mg
Kalzium 70 mg
Phosphor 277 mg
Zink 4.53 mg
Selen 3,8 µg

Eine der kalorienreichsten Nussarten

Dass Pekannüsse gesund sind, liegt nicht nur an den Mineralstoffen, Vitaminen und Co., sondern auch an den ungesättigten Fettsäuren, über die auch andere Nüsse verfügen. Diese sorgen zwar dafür, dass Pekannüsse mit rund 72 Prozent Fettgehalt wahre Kalorienbomben sind, sie wirken sich jedoch auch positiv auf Herz, Kreislauf und Gefäße aus. Auf 100 Gramm Nüsse kommen 691 Kilokalorien. Aufgrund der hohen Energiedichte von Nüssen sollten Sie sie nicht übermäßig verzehren. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Hand voll täglich.

Ein regelmäßiger – aber mäßiger – Verzehr von Pekannüssen kann laut Studien außerdem positive Effekte auf einen zu hohen Cholesterinspiegel und einen erhöhten Blutdruck erzielen. Darüber hinaus kann der Verzehr bei Diabetes helfen. Die vielen Ballaststoffe in den Nüssen sind zudem gut für Verdauung und Figur.

Leave A Reply