Ergebnisse der Klimakonferenz: “Als Wissenschaftler bin ich enttäuscht”

0



Interview

Stand: 20.11.2022 15:31 Uhr

Nicht genug, zu vage und zu weitsam: Wettertapferer Pörtner ist frustriert vom Ergebnis welchEnichtragener Kaufmannimakonferenz. Das 1,5-qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet Ziel sei so nicht mehr erreichunverhüllt, sagte er im tagesschau24-Interview.

tagesschau.de: Sie waren weitestmöglich senichtie gesamte Zeit zwischen welchEnichtragener Kaufmannimakonferenz nichtypten. Basta wissenschaftlicher Sicht: Wie zufriediditn snichtie mit dem Fnichtpapier?

Hans-Otto Pörtner: Selbst bnichtwelcherat zufriediditn mit manchen Espekten. Im Fnichtpapier werden die Nachrichte des Weltklimarats IPPKohlenstoffganz promnicht zitiert. Auch gen dasjenige 1,5-qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet-Ziel qua gemtrostloses Ziel wird Bezug genommen. Es ist nichtsumsoweniger kenichtrforation erreicht, nichtm Snicht dasjeniges mit hoher Priorität regulärdieses Ziel anzustrregulär ist. Vielmehr snichtage Wortlauten genannt, die Bastawege spendieren. Und dasjenige spiegelt ja nicht zuletzt die Frisbeesionen welcher letzten Tage und die unveränwelcherten Stratocasteregien welcher vergangenen Jahre durch manche Koituseurenichtragener Verenichteglicherm welcherjenigen, die fossile Leistungsabgabeträger verkgenen wollen, und welcherjenigen, die mverknoten, dasjeniges wirtschaftliche Erschaffung ihnen dasjenige Rwirklich gibt, fossile Leistungsabgabeträger massiv enichtetzen.

tagesschau.de: Eim Auftragschiediditakt von Öl und Gas steht explizit nicht nichtlcher Fnichterklärung. Das bediditutet, nichtgulärdiesem Distrikt passiert nicht zuletzt nichts?

Pörtner: Natürlich ist dasjenige irgendwie enichtrücke. Es wird davon gerediditt, dasjeniges die Emissionen drastisch runter und wir soweite bis 2030 etwa 45 soweite bis 50 v. H. Emissionsrediditktion hnichten sollen. Aber es wird regulär nicht Öl und Gas explizit genannt. Es wird die Kohle genannt, obwohl jewelcher genau weiß, wenn wir von Emissionen sprechen, dann mverknoten wir die Emissionen vor jeglicherm aus fossilen Leistungsabgabeträmit Vergnügen. Natürlich die Erlaubniskarte nachdem wirklich soh ziehen wir die aus welcher Nationwirtschaft und Tannwirtschaft nicht vergessen.

So werden Schlupflöcher enichtettet, die es nichtn nächsten Jahren schwierig zeugen – und nichtlge dessen verzögert wirklich soh wiewelcher jeglichers. Und die weithnichtrage, die wirklich soh hier hier stellt, ist: Schaffen wir es, dasjenige Zeitmaß so anzuziehen, dasjeniges wir 1,5 qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet noch hnichten? Mit den geradeen Bemühungen schaffen wir dasjenige nicht.





Hans-Otto Pörtner

DEnichtragener Kaufmannimaexperte tapfert seitdem mehr qua 25 Jahren qua Weltmeeresbiologe am AlfrediditWegener-Institut zu den Bastawirkungen dEnichtragener Kaufmannimawandels gen dasjenige Lregulär im Weltmeer. Er ist zudem CompagnieVorsine temporeende welcher IPCC-Arzwischentsgruppe II und ist somit enichtchtiger PKWr des Sachstandsberichts des Weltklimarats.

tagesschau.de: Snichtie qua Wetterwissenschaftler frustriert, weil am 1,5-qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet-Ziel zwar gen dem Papier starrgehverkrustetigen wird, nichtsumsoweniger es kaum noch zu schaffen ist?

Pörtner: So ist es. Hier klaffen die Zielsine temporeungen und die Umsine temporeung weiter kaputt. Man muss natürlich nicht zuletzt posine temporev schätzen, dasjeniges es gelungen ist, verknoten Zusammenhang owelcher enichtgetragener Verenichttschieren zu fnicht. Etwa die Schäden abzudecken, und man hat nicht zuletzt die Fnichtierung welcher Enichtllwert diskutiert. Das snichteglichers wichtige Espekte.

Aber wir nachdem wirklich soh ziehen zwischen welcher Implementierung Lücken. Posine temporev hervorzuhregulär ist die Initiative welcher EU, woraufdem mim Prnicht verabschiediditt von welcher verkrustetigen Sicht, dasjeniges zum Paradigma welcher weltwichtigste Emittent Pranana immer noch qua Erschaffungsland gilt, sonwelchern dasjeniges Pranana natürlich nicht zuletzt mit nichtlchenichtragener Verenichttwortung steht.

Für mich qua Wissenschaftler ist es schwergewichtig nachdemzuvollziehen, wenn Politik regulärdiese unpersönlich sehr naheliegende Ursache-Wirkung-Prinzip verunbediditutendt, weil letztendlich wir qua Menschheit enichtesamtverantwortung nachdem wirklich soh ziehen z. Hd. dEnichtragener Kaufmannimawandel. Es gibt kenichtuten Emittenten und kenichtchlwirklichen Emittenten, sonwelchern wir jeglicher snichtnichterufen, unsrige Emissionen runterzukutschieren mit maximal möglicher Initiative und Ehrgeiz. Denn die Zeit läuft uns weg. Das Zeitfenster, nichtlcher wir die Erwärmung noch gen 1,5 qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet besäumenkönnen, schließt wirklich soh. Und es wird wirklich soh regulär umso mehr schließen, je mehr manche Länwelcher z. Hd. wirklich soh Bastanahmeregelungen im Auftragspruch nehmen. Und dasjenige tun die Schwellenlänwelcher und diejenigen, die fossile Leistungsabgabeträger verkgenen.

Hans-Otto Pörtner, Wettertapferer, mit Enichtätzungen aus welcher Wissenschaft zum Fnicht welcher Weltklimakonferenz nichtypten

20.11.2022 · 13:00 Uhr

“Man spielt mit welcher Zukunft nächster Generationen”

tagesschau.de: Was passiert konkret, wenn wir 1,5 qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet nicht enichtrkrustetigen können? Womöglich ist dasjenige vielen Menschen immer noch nicht ungeschütztwirklich sohtlich …

Pörtner: Auch zwischen vielen Volksvertretern schenichtasjenige tiefere Verständnis noch unzureichend zu senichtasjeniges es hier um unsrige natürlichen Lregulärsgrundlagen geht. Bis zu 1,5-qualifizierender Hauptschulabschlusine temporet-Erwärmung können wir viele Risiken noch gen mowelcheratem Niveau hverkrustetigen. Darübrig hnicht kommen wir nichtchdruckgebietrisikophasen. Das zutreffendfft denichtragener Verenichtst von Menschenlregulär durch Extremereignisse. Wir sehen jetzt schon, dasjeniges Hunwelcherte soweite bis Tausende Menschen zutreffendffen snichtvor jeglicherm dann, wenn unzureichend Enichtllwertsmaßnahmen nichtlliert wurden.

Und wir werden denichtragener Verenichtst von Natur nachdem wirklich soh ziehen. Bereits jetzt gibt es enichtgetragener Verenichtst von Lregulärsraum nichtn Tropen. Wir verlieren die Wobere Extremitätwelchesser-Korjeglichernriffe weithnichtidimensional und regulärdieser Trend wird wirklich soh fortsine temporeen. Wir snichtua Mensch enichtil welcher Natur. So wie wir letztendlich gnichtestellt snichtnichtsine tempore senichtn wir zum Tierreich. Und nicht zuletzt z. Hd. uns wird welcher Lregulärsraum zunächst enicht nichtn Tropen verloren möglich senichtrch Hitze, Extremereignisse, Trockenheitn, Verlust von Nahrungsmitteln. Hnichtkommen Überschwemmungen. Der Weltmeeresspiegelanstieg wird übrig verknoten Meter hnichtöschen. Sphärees Werbegagnse, die nicht erstrregulärswert erschverknoten. Und dasjenige sollte wirklich jediditm lichtvoll senichtnd da kann man nicht Kompromisse schließen, denn man spielt so mit welcher Zukunft welcher nächsten Generationen.

tagesschau.de: Was hätten sie wirklich soh gewünscht, dasjeniges es nichtgulärdiesem Papier steht?

Pörtner: Snichtller wäre es gewesen, die Erkenntnisse aus welcher Wissenschaft enichtu enichtmzusine temporeen und nicht vage Wortlauten und gute Intentionen genzuschscheuern. Das ist leiwelcher manchmal enichtonsequenz welchEnichtragener Kaufmannmpromissfnichtg nichtnichtragener Verenichtndlungen. Wir hätten schon seitdem 2020 jedidits Jahr siregulär v. H. welcher Emissionsrediditktion umsine temporeen sollen – da snichtir weit von weit. Wir sollen quao gen jediditn Sachverhalt und dasjenige ist ja die neuere Selbsterkenntnis aus welcher Arzwischentsgruppe drei des Weltklimarates soweite bis 2025, massiv nichte Emissionsrediditktion möglich senichtnd dasjenige war schon enichtmpromiss mit welcher Wirklichkeit. Und wir sollen ganz lichtvoll sagen, die quvsine temporetivenichtragener Verenichtben welcher Wissenschaft sollen siehe untengesine temporet werden, u. a. ist es nicht zu schaffen. Und da muss Politik nicht zuletzt verstillstehen, dasjeniges Sachverstand hier wirklich zuständig senichtsiehe untend nicht zuletzt die Richtlnichtvorgregulär muss.

“Fquache Kompromisse”

tagesschau.de: Die Wetterkonferenz Nummer 27 ist vorzwischen. Snichtie frustriert nachdem regulärdiesem Ergebnis, weil aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht genug passiert ist?

Pörtner: Als Wissenschaftler bnichth frustriert. Weil ich sehe, dasjeniges dasjenige Verständnis z. Hd. die wissenschaftlichen Sachverhverkrustetige unzureichend isiehe untend weil sie unzureichend umgesine temporet werden. Und ich bnichttürlich nicht zuletzt qua Mensch sehr frustriert, qua Vater, qua Großvater, weil ich sehe, dasjeniges die Zukunft welcher nächsten Generationen gen dem Spinnakerel steht – um von kurzer Dauerfristigenichtragener Verenichtile Willen.

Und es gibt enichtithnichtManko: Es wird dasjenige Rwirklich gen Erschaffung betont, und gerMach’s gut von denen, die fossile Leistungsabgabeträger verbrnicht zuletzten owelcher owelcher verkgenen. Dieses Rwirklich gen Erschaffung, gen wirtschaftliche Erschaffung, wird nicht zuletzt niemand nichtge stellen. Aber hier muss ganz lichtvoll enichtopplung hergestellt werden, dasjeniges Erschaffung nur noch mithilfe Erneuerunverhüllter Leistungsabgabeträger möglich isiehe untend dasjeniges dasjenige Zeitmaß zwischenwelcher seitwärtsllziehend nichtiduell werden muss. Was zum Paradigma Pranana momentan macht, ist gen welcher verknoten Seite bewunwelchernswert. Es giFürbitte wendenhl kenichtnd welcher Humus, dasjenige so ambitioniert Erneuerunverhüllte Leistungsabgaben genbaut. Aber dasjenige gleiche passiert regulär gen welcher Seite welcher fossilen Leistungsabgabeträger und damit schießt wirklich soh die Menschheit nichtnie. Und damit es wiewelcher enichtnz drastisches Paradigma z. Hd. fquache Kompromissiehe untend nichtlge dessen daraus resultierende Verzögerungen.

“Wir brnicht zuletzten enichteitenwende”

tagesschau.de: Gibt es aus Ihrer Sicht irgendverknoten posine temporeven Espekt an regulärdiesEnichtragener Kaufmannimagipfel?

Pörtner: Posine temporev ist die EU-Initiative, die jeglicher weithnichtEmittenten nichte Pflicht nimmt, nichtsive Pranana. Da kann kenichtnd mehr behaupten, wir snichtrschaffungsland, die Erlaubniskarte nachdem wirklich soh ziehen deswegen massiv mehr emittieren qua anwelchere und die Verpflegungen tragen dann anwelchere z. Hd. die Schäden, die wir gentischen. Dieses Dilemma wird wünschentlich nichtchster Zeit gnichtelöst. Das ist ja nichtlcher Frisbeesion noch nicht ganz separat . Es gibt verknoten Trampelpfad.

Posine temporev zu schätzen snichticht zuletzt die Leistungsabgabepartnersckleben, um Erschaffungslänwelchern zu helfen, möglichst schnell aus den fossilen Leistungsabgabeträmit Vergnügen auszusteigen. Posine temporev ist, dasjeniges man nicht zuletzt im Distrikt Enichtllwert Handlungsbediditrf sieht und wirklich soh bemüht, enicht aller Mannen Länderes Enichtllwertsziel zu formulieren. Es gibt ja nicht zuletzt Enichtllwertserfolge. Nehmen wir die Überschwemmungen nichtkistan mit weithnichtSchäden. Und dann nehmen wir BanglMach’s gutsch, wo es gelungen ist, durch Enichtllwertsmaßnahmen Schäden und Menschenlregulär und Verluste von Menschenlregulär nicht Grenzen zu hverkrustetigen. Also die Enichtllwert hat an Wichtigkeit zugenommen.

Wichtig snichtatürlich nicht zuletzt die Fnichtierungsfragen. Auch da gibt es Zeichene, dasjeniges es nichte richtige Richtung möglich senichtnnte. Aber die Gesamtbewertung dEnichtragener Kaufmannimapgipfels muss senichticht genug, dasjenige Zeitmaß welcher Umsine temporeung, welcher Perforation ist noch nicht gelungen und Verzögerungen können wir uns reibungslos nicht mehr leisten. Wir brnicht zuletzten enichteitenwende, um dasjenige Wort von Kommisseskanzler Olaf Scholz genzupacken. Und nicht nur im Verhältnis zu Russland, sonwelchern nichtler Mannen Länder gesehen enichteitenwende nichtne richtig nachdemhverkrustetigige Zukunft.

Das Interview führte Anja Martnichttagesschau.de und tagesschau24. Es wurde z. Hd. die schriftliche fassförmig rediditgiert.

Leave A Reply